Neuigkeiten Vergütung Solarstromanlagen

Mit einer Revision der Energieverordnung, die per 1. Januar 2016 in Kraft trat, hatte der Bundesrat die KEV-Vergütungssätze für Solarstrom-Anlagen letztmals per 1. April und per 1. Oktober 2016 angepasst.
 
Die Einmalvergütung EIV für Solarstrom-Anlagen bis zu einer Leistung von 30 kW wird per 1. April 2017 und 1. April 2018 in zwei Schritten abgesenkt. Für angebaute und freistehende Anlagen bleibt der Grundbeitrag unverändert, der Leistungsbeitrag wird in den zwei Schritten um insgesamt 100 Franken/kW abgesenkt. Für integrierte Anlagen sinkt der Grundbeitrag um 200 Franken und der Leistungsbeitrag in zwei Schritten um insgesamt 150 Franken/kW.
  
Die Kostendeckende Einspeisevergütung KEV für Photovoltaik- Anlagen wird im April und 1. Oktober 2017 abgesenkt. Per 1. Oktober 2017 liegen sie für alle Anlagengrössen einheitlich bei 13,7 Rappen (angebaute und freistehende Anlagen) und bei 15,8 Rappen (integrierte Anlagen). Je nach Anlagengrösse entspricht dies einer Reduktion von 10 bis 28 Prozent gegenüber den aktuellen Vergütungssätzen.



Für weitere Informationen oder Beratungen sind wir gerne für Sie da!

> Kontaktformular

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
09:54:00 13.12.2016